Nordfrankreich Tourismus: Offizielle Website

Der Palast der schönen Künste, ein Must-have-seen!

Der an der Place de la République gelegene Palast der schönen Künste von Lille im neoklassizistischen Stil entstand 1892.
Um ihn zugänglicher und einladender zu machen, fanden zwischen 1991 und 1997 Renovierungsarbeiten statt. Das aktuelle Gebäude verbindet nun dank großer Glasflächen, in denen sich das historische Gebäude spiegelt, den Charme der Vergangenheit mit der Modernität der Gegenwart.
Dieses Museum, eines der bedeutendsten in Frankreich in Bezug auf Sammlungen von internationalem Renommee, bietet einen tiefen Einblick in die europäischen Kunstströmungen vom 12. Jh. bis heute. Die Werke von Rubens befinden sich so neben den von Monet, die von Donatello knüpfen an die von Sisley an und die „Alten“ von Goya steht den „Zwei Frauen mit blauer Vase“ von Fernand Léger gegenüber!

Wo Freude herrscht, gibt es Schöpfung: je größer die Schöpfung, um so tiefer die Freude

Der Palast der schönen Künste, das sind auch unterschiedlichste herausragende Sonderausstellungen. So hat der legendäre Pharaon Sesostris III. mehr als 100.000 Besucher begeistert!
Und nun ist die Lebensfreude angesagt! Im Rahmen der neuen Saison des Kulturprojekts Lille 3000 Renaissance ist die Ausstellung „Lebensfreude“ das Highlight nach der Sommerpause. So ergreifen Glück und Fröhlichkeit in Form von mehr als 120 Werken in 5 Abteilungen von dem ganzen Museum Besitz. Ohne Zweifel die Besucher werden fröhlich und mit leichtem Herzen wieder nach Hause gehen!
Während des gesamten Jahres finden aber noch weitere Events statt. Im Mai haben Sie zum Beispiel die Möglichkeit, das Museum im Rahmen der Museumsnacht einmal anders zu entdecken. Aktivitäten und Überraschungen erwarten Sie!