Nordfrankreich Tourismus: Offizielle Website

Panoramablick der Abraumhalden von Loos-en-Gohelle

Der Klang der Umstrukturierung in der 9-9 bis

Mit seiner Hülle aus hellen Mattglasplättchen, Stahl und Holz ist das Métaphone® sowohl Konzertsaal als auch Musikinstrument. Dieses weltweit einmalige Ensemble der Zeche 9-9 bis in Oignies ist ganz dem Klang gewidmet. Es gibt dort Probe- und Aufnahme-Studios, ein Zentrum für musikalische Ressourcen, einen Tanzsaal, ein Auditorium sowie einen Kulturerbe-Weg zur symbolischen Geschichte der Anlage. Tatsächlich wurde zwei Schritte von hier im Jahr 1842 das erste Kohlevorkommen Nordfrankreichs entdeckt. Dort wurde auch im Dezember 1990 die letzte Kohle gefördert.

Saal für Aufführungen und Musik "Le Métaphone"
  • Oignies: Saal für Aufführungen und Musik "Le Métaphone"
  • © Le Métaphone - Oignies - Hérault Arnod Architectes

Die Zeche 11/19 wechselt von Schwarz auf Grün

Es war schon mutig, aus einem alten Zechenort mit 110 ha eine Anlage für nachhaltige Entwicklung zu machen. Seit zwanzig Jahren setzen sich die grünen Initiativen fort, um auf der 11/19 in Loos-en-Gohelle ein ständiges Zentrum zur Umwelt-Initiative in den ehemaligen Reparatur-Werkstätten und ein Zentrum für Ökomaterialien in der ehemaligen Maschinenhallle zu errichten. Man spricht jetzt von Ökobau, Abfallverwertung, Lehrgärten, Sensibilisierung für Ökologie und auch ein wenig von Kultur. Nicht mehr nur Umweltschutz, sondern auch Kunst. Die gemeinsame nationale Kulturszene hat tatsächlich in den ehemaligen Waschräumen Wurzeln geschlagen.

Loos-en-Gohelle: Kind beim Drachenfliegen an einer Halde
  • Loos-en-Gohelle: eine der Lehraktivitäten, vorgeschlagen von der Chaîne des Terrils
  • © Pascal Morès

Die Pyramiden lassen die Waden arbeiten

Genau wie die Fördertürme gehören auch die Abraumhalden zur Bergbaulandschaft. Die Umwandlung dieser Totem aus schwarzem Schiefer ist heute mit dem Sport verbunden. Seit 2 Jahren kommen über 700 Läufer zum Trail des pyramides noires. Mit 105 Kilometern Strecke, 1700 m Höhenunterschied und 21 Abraumhalden kann man bei diesem Wettbewerb die Region aus der Höhe entdecken. Der höchste Punkt der Zwillingshalden von Loos-en-Gohelle liegt 186 Meter über dem Meer. Von dort oben sieht man 30 km im Umkreis...

Loos-en-Gohelle: Abraumhalden an einem schönen sonnigen Tag
  • Loos-en-Gohelle: die Abraumhalden
  • © Eric Desaunois

Mehr Informationen

Bitte kontaktieren Sie Le 9-9bis Le Métaphone®
Chemin du Tordoir
62 590 Oignies
Tel.: +33 (0)3 21 08 08 00
www.9-9bis.com