Nordfrankreich Tourismus: Offizielle Website

Ein Vater und sein Sohn am Strand von Berck-sur-Mer

Drachen, eine Geschichte von Wind und Luft

An der nordfranzösischen Küste erfreut sich der Drachen größter Beliebtheit. Antriebskraft der Schiffe, der Fischerboote der Côte d'Opale, der Mühlen etc. -  der Wind und die Luft haben hier schon immer verrückte, avantgardistische Projekte hervorgebracht. Zu Beginn des 20. Jh. erprobten erfinderische Menschen alle möglichen Innovationen: Gleitflug 1904 in Berck-sur-Mer, aber auch und vor allem die ersten vom Drachen aus aufgenommenen Luftbilder an diesem Strand nach dem Vorbild von Arthur Batut, Pionier in Südfrankreich! So wurde Berck-sur-Mer die meistfotografierteste Stadt dieser Zeit! Aus dieser Geschichte ist das Internationale Drachentreffen hervorgegangen. Das Event wartet mit den größten Drachen sowie einer Mannschafts-Weltmeisterschaft auf und begeistert Tausende von Zuschauern. 

Drachen von überallher tummeln sich inmitten der zahlreichen Zuschauer
  • Bei den Treffen tummeln sich Drachen von überallher inmitten der zahlreichen Zuschauer
  • © OT Berck-sur-Mer
Keinen Drachen kann man so hoch steigen lassen wie den der Fantasie - Lauren Bacall

Freizeitspaß für Kinder, aber auch Wettkampfsport!

An der Küste, doch nicht nur dort ist Drachensteigen ein Spiel für Kinder, aber vor allem eine anspruchsvolle Sportdisziplin, die Know-how und Training verlangt. Sie möchten den Einleinerdrachen hinter sich lassen und Profitricks erlernen? Kommen Sie ins Nord-Pas de Calais! Alle großen Seebäder wie Malo-les-Bains, Bray-Dunes (Coupe de France Freestyle 2015!), Wissant, Merlimont, Stella-Plage und Berck-sur-Mer etc. verfügen über gute Windbedingungen und herausragende Spots. Für eine Einführung bieten sich Opale & Kite und das direkt am Meer gelegene Freizeitzentrum Agora in Berck-sur-Mer an. Interessant ist in diesem Zusammenhang auch der Wassersportclub von Merlimont, Bed & Kite in Wissant oder auch Cerf-volant Service in Stella-Plage. 

Drachensteigen ist ein Spaß für Amateure wie auch Profis.
  • Drachensteigen ist ein Spaß für Amateure wie auch Profis.
  • © OT Berck-sur-Mer

Ein Kurs im Drachensteigen

Das Steigenlassen eines Drachens, dieser leichten und launenhaften Kreatur, kann man von 7 bis 77 Jahren erlernen. In den entsprechenden Schulen haben Sie als völliger Neuling häufig ein Spielgelände von etwa hundert Quadratmetern zur Erlernung der Grundlagen: Sicherheit, Start und Steuerung. Wählen Sie danach je nach Windstärke einen einfachen zwei- oder vierleinigen Deltadrachen. Je schwächer der Wind ist, umso größer sollte der Drachen sein. Dann Richtung Strand, Rücken zum Wind und bei Ebbe natürlich! Sobald das Abheben geschafft ist, hat man das Schwierigste hinter sich. Nun braucht man nur noch Kreise, Loopings, Vierecke, Tiefflüge etc. zu erlernen. Bei Windstärke 7 erreicht der Drachen 65 km/h, Nervenkitzel garantiert! 

Mann beim Lenken einer ganzen Reihe von Drachen
  • Ob groß oder klein, die geschickte Lenkung des Drachens kann man einüben!
  • © Anne-Sophie FLAMENT

Einige Adressen und wichtige Events

Drachenflugliga Nord-Pas de Calais

Für Profis, Aktivitäten, Termine der großen Events und der Kurse, News der Clubs und Schulen und deren Adressen, die wichtigsten Teams etc. Ein Muss!

Festival „La Ronde des Vents“ in Bray-Dunes

Im Mai fand während dieses Festivals die französische Meisterschaft im Freestyle-Drachensteigen 2015 statt! Wochenende mit buntem Programm, Windgarten, Kitesurfing, akrobatischem Drachenwettkampf etc.

„Eole en Fête“, Indoor-Drachensteigen

Carvin feiert im September das Event „Eole en Fête“ Organisation in Zusammenarbeit mit dem Verein Flandr'Envol. In Hénin-Beaumont findet am 13. und 14. Februar 2016 ein Indoor-Drachensteigen statt.