Nordfrankreich Tourismus: Offizielle Website

Musée des Canonniers Sédentaires

Museum (LILLE)

Dieses Museum im ehemaligen Kloster der Urbanistinnen erzählt die Geschichte der Entwicklung der Stadt Lille vom Jahr 1000 bis 1835. Gezeigt wird eine Sammlung, zu der 3.000 Exponate gehören, von denen einige im Zusammenhang mit der Confrérie de Sainte-Barbe stehen, deren Mitglieder 1483 einen Eid geschworen hatten, die Stadt zu verteidigen und zu diesem Zweck regelmäßig zu trainieren. Obwohl die Bruderschaft in der Zwischenzeit aufgelöst worden waren, erwiesen sich die Kanoniere während der österreichischen Belagerung 1792 als besonders mutig. Als Anerkennung für diesen Widerstand übergab ihnen Napoleon Bonaparte zwei Gribeauval-Kanonen, die bis heute im Museum ausgestellt werden. Des Weiteren gibt es Karten der Grafschaft Flandern aus dem 16. Jahrhundert, Gewehre aus der Zeit von 1777 bis 1945 und Stichwaffen.

Services

  • Boutique