Nordfrankreich Tourismus: Offizielle Website

Musée de la Mine

Museum (NOEUX-LES-MINES)


Dieses unauffällige, aber dank einiger passionierter Guides lebendige Museum ist in einer ehemaligen Lehrausbildungseinrichtung untergebracht, wo 14jährige Jugendliche (Galibots) in Bergbauberufen unterrichtet wurden. Die ehemaligen Bergarbeiter wollten die Erinnerung an ihren Beruf erhalten. So wurden 200 m Schächte wiederhergestellt, ein Teil modern, ein Teil wie früher. Die ausgestellten Exponate, die aus anderen Schächten herbeigeschafft wurden, als auch diese schlossen, sind zahlreich und beeindruckend. Das eigentliche „Kleinod“ des Museums ist die letzte Ladung Würfelkohle, die in der Region am 9. Juli 1991 gefördert wurde.