Nordfrankreich Tourismus: Offizielle Website

Musée Matisse

Empfangsräume , Museum (LE CATEAU-CAMBRESIS)

  • Klassifiziert und geprüft vom Service des Musées de France


Sprachen : anglais, allemand, néerlandais


Henri Matisse richtete sein Museum in seiner Geburtsstadt Le Cateau-Cambrésis 1952 im ehemaligen Palais Fénelon XVIII. ein, durch dessen majestätisches Säulenportal blauem Stein einstmals die Erzbischöfe von Cambrai schritten. Das in einem Lindenpark befindliche Gebäude wurde im Jahr 2002 renoviert und vergrößert, um für die bis dahin dazugekommenen Exponaten mehr Platz zu schaffen. Der neue Flügel besteht aus modernen roten Ziegeln. Gemeinsam mit der Transparenz des Glases passt er hervorragend zu der vorhandenen klassizistischen Architektur. Zu sehen sind erstklassige Sammlungen, zunächst einmal das Werk von Matisse, ein Feuerwerk der Farben, prächtigen Materialien, schönen Modelle, Zeichnungen und Liebe für die Poesie, sowie die Herbin-Sammlung, die vom Künstler 1956 vermacht wurde, über geometrische Abstraktion, sowie die Schenkung von Alice Tériade (2008), die dem Museum einzigartige Werke von Picasso, Rouault, Giacometti, Léger, Miro und Chagall stiftete.

Services

  • Audioguides
  • Boutique