Nordfrankreich Tourismus: Offizielle Website

Musée Jean et Denise Letaille Bullecourt 1917

Museum (BULLECOURT)

Jean und Denise Letaille, ein Landwirtpaar aus Bullecourt, haben ihr Leben lang eine beeindruckende Fundstücksammlung von ihren Feldern und aus der Umgebung zusammengetragen. Auf der Frontlinie fanden sie Waffen und persönliche Gegenstände der Soldaten an der Seite der Männer, denen diese gehörten. Diese Soldaten fielen in den Schlachten von Bullecourt während der Offensive von Arras im April und Mai 1917. Diese Relikte aus den Schützengräben, die sich jetzt im Musée Letaille befinden, erhellen eine unbekannte Episode aus dem Weltkrieg, die zu den mörderischsten zählt. Sie berichten auch über die Geschichte der „Digger“, dieser tapferen australischen Soldaten vom anderen Ende der Welt.

Services

  • Audioguides
  • Boutique