Nordfrankreich Tourismus: Offizielle Website

Monument aux Morts Allemand du Cimetière de Comines

Gefallenen-Denkmal (COMINES)

Auf dem Gemeindefriedhof steht ein robustes und mit einem Reichsadler versehenes Grabdenkmal. Es ist ein Überbleibsel des deutschen Militärfriedhofs, dessen 4.283 Gräber 1956 auf den Friedhof von Saint-Laurent-Blangy umgebettet wurden. Das im Leie-Tal gelegene Comines war vier Jahre unter deutscher Besatzung und diente in den Ypern-Schlachten als Militärstützpunkt. Symbol für den Wiederaufbau der häufig bombardierten und 1917 evakuierten Stadt ist der berühmte Belfried mit Zwiebeldach des Architekten L.M. Cordonnier.