Nordfrankreich Tourismus: Offizielle Website

Maison Folie Hospice d'Havré

Kulturfabrik (TOURCOING)


Sprachen : anglais, espagnol, français


Die Geschichte des Hospice d'Havré reicht bis in das 13. Jahrhundert zurück, als Mahaut de Guînes, Comtesse de Saint-Pol, ein Landhaus für Enterbte einrichtete. Danach ging es auf einen Nonnenorden über, wobei die Nommen die Tradition der Beherbergung von Waisen und Alten fortsetzten, bevor sie sich der Ausbildung junger Mädchen widmeten. Daraufhin übernahm eine andere Kongregation die Verwaltung des Hospizes, dessen Betrieb erst 1998 eingestellt wurde. Aus Anlass von „Lille 2004, Kulturhauptstadt Europas“ wurde es in die „Maison Folie“ umgewandelt und ist jetzt kultureller Veranstaltungsort. Vorführungen, Konzerte, Ausstellungen und Diskussionen sowie Begegnungen mit Schriftstellern und Künstlern wechseln einander ab und verleihen dem Hospice d’Havré neues Leben. Ein Garten im Stil der Renaissance mit Becken und thematischen Beeten mit Kräutern und Färbereipflanzen verleiht dem Ort zusätzlichen Charme.