Nordfrankreich Tourismus: Offizielle Website

La Chartreuse de Neuville

Monument (NEUVILLE-SOUS-MONTREUIL)


Sprachen : anglais


Das im 14. Jahrhundert gegründete Kartäuserkloster wurde in seiner Geschichte oft verwüstet. Schließlich wurde es um 1870 von Clovis Normand, Architekt aus Hesdin, für eine Kartäuserbruderschaft in der heutigen Form wieder aufgebaut. Nach dem Laizitätsgesetz von 1905 über die Trennung von Staat und Kirche mussten die Mönche das Kloster verlassen und gingen nach England nach Parkminster, wo sie bis heute sind. Dem Kloster wurden im Laufe des 20. Jahrhunderts viele verschiedene Funktionen zugewiesen, so war es zuerst ein ziviles und dann ein Militärkrankenhaus, danach ein Ferienlager, eine Künstlerresidenz und schließlich Asylhospiz. Heute wird es von einem Verein verwaltet, der Projekte über die Werte Dialog, Innovation und kollektive Intelligenz organisiert. Es gibt künstlerisches Schaffen, Kulturprogramme und Integrationskurse.

Services

  • Boutique