Nordfrankreich Tourismus: Offizielle Website

L.A.M Lille Métropole Musée d'Art Moderne, d'Art Contemporain et d'Art Brut

Empfangsräume , Museum (VILLENEUVE-D'ASCQ)

  • Klassifiziert und geprüft vom Service des Musées de France


Sprachen : anglais


Das Museum zeigt über 4500 Exponate, darunter einzigartige Werke der Art brut. Seine architektonische Dimension macht sofort auf sich aufmerksam, und sein Skulpturenpark (Calder, Picasso und Dodeigne) lädt zum Spaziergang ein. Der Grundstock der international exemplarischen Sammlung moderner Kunst geht im Wesentlichen auf ein Vermächtnis der Familie Masurel, einer der wichtigen nordfranzösischen Industriellenfamilien, zurück. Dieser wurde seitdem mit bekannten Werken von Braque, Derain, Klee, Laurens, Léger, Miró, Modigliani, Picasso, Rouault usw. weiter ausgebaut. 1999 kam mit Aracine die größte Art brut-Sammlung Frankreichs mit Werken von Corbaz, Crépin, Darger, Forestier, Abbé Fouré, Gill, JHauser, Josome Hodinos, Leclercq, Lesage, Robillard, Smilowski, Wölfli und Zinelli hinzu.  Derzeit wendet sich das LaM der aktuellen Kunst zu.


 

Services

  • Audioguides
  • Boutique