Nordfrankreich Tourismus: Offizielle Website

Hôtel de Ville, Beffroi et Places d'Arras

historischer Ort (ARRAS)

Aufgrund der heftigen Bombardierungen von 1914 bis 1917 bestand Arras bei Kriegsende nur noch aus Ruinen – und erhielt den Beinamen «Märtyrerstadt». Die denkmalgeschützten Bauwerke wie der Belfried, das Rathaus und die Fassaden vieler Häuser konnten nicht mehr restauriert werden. Sie wurden aber komplett und «originalgetreu» wiederaufgebaut. Eine Mischung aus Stahlbeton und Steinverzierungen gab dem Belfried seine frühere Gestalt zurück und machte ihn erneut zum kulturhistorischen Prunkstück der Stadt.