Nordfrankreich Tourismus: Offizielle Website

Faubourg d'Amiens Cemetery and Arras Memorial

Soldatenfriedhof (ARRAS)

Ab 1916 war die britische Armee in Arras präsent und begrub ihre Toten auf dem Faubourg d’Amiens Cemetery. Auf dem Arras Memorial finden sich die Namen von 35.000 britischen, neuseeländischen und südafrikanischen Soldaten. Viele von ihnen waren bei der Schlacht von Arras im April 1917 ums Leben gekommen. Die britische Luftwaffe sprach vom «bloody April», denn sie hatte bei den Gefechten ein Drittel ihrer Leute verloren. An diese Toten sowie an alle der insgesamt 991 an der Westfront gefallenen Soldaten der britischen Luftwaffe erinnert das Arras Flying Services Memorial .