Nordfrankreich Tourismus: Offizielle Website

Château d'Olhain

Schloss (FRESNICOURT-LE-DOLMEN)


Sprachen : français


Das Château d’Olhain ist ein Kleinod des regionalen historischen Erbes und das mittelalterliche Schloss im Norden Frankreichs mit dem besten Erhaltungszustand. Die Konstruktion ausschließlich aus Sandstein dauerte vom 13. bis 15. Jahrhundert. Seine ursprüngliche Struktur mit Zwinger und Gräben, die größtenteils noch mit Wasser gefüllt sind, hat sich erhalten. Das Schloss, das im Eigentum der Familie d'Olhain stand, die zu den ältesten Adelsfamilien im Artésien gehört, wurde 1870 vom letzten Schlossherrn aufgegeben, da dieser keinen Erben hatte. 1900 wurde das Schloss an den Vorfahr des derzeitigen Besitzers verkauft, der sich vor allem für das Land interessierte. Lt. Kaufvertrag wurde ihm das Schloss als „fardeau“ (Last) übertragen. Man kann entlang der Wassergräben spazieren gehen, die Kapelle und die Kellergewölbe besichtigen, den Dachboden besteigen und die Säle in den Etagen des Bergfried sowie den Spähturm entdecken.