Nordfrankreich Tourismus: Offizielle Website

Cambrai East Military Cemetery et Cimetière Militaire Allemand de la Route de Solesmes

Soldatenfriedhof (CAMBRAI)

Von August 1914 bis Oktober 1918 – fast die gesamte Kriegszeit – hielten die Deutschen Cambrai besetzt. Sie verwandelten es in ein wichtiges Befehls- und Logistikzentrum, das auch über zahlreiche Krankenhäuser verfügte. 1917 legten die Deutschen eine Gräberstadt an, in der sie nicht nur ihre eigenen Toten, sondern auch die ihrer damaligen Feinde, der Briten und Franzosen, beisetzten. Auf dem Friedhof an der Route de Solesmes liegen 10.685 Deutsche, 502 Briten und 169 Russen begraben, die an der Seite der französischen Armee kämpften.