Nordfrankreich Tourismus: Offizielle Website

Beffroi et Carillon

Uhrturm , Glockenspiel (DOUAI)

  • UNESCO-Welterbe


Sprachen : français, anglais, allemand, néerlandais


Überlassen wir Victor Hugo die Beschreibung des Belfrieds für seine Tochter Adèle bei einem Aufenthalt in der Region: „Stell‘ dir einen gotischen Turm mit einem Schieferdach und vielen kleinen übereinanderstehenden konischen Fenstern vor. Über jedem Fenster gibt es eine Wetterfahne, an jeder Ecke ein Türmchen, auf der Spitze des Belfried einen Löwen, der sich dreht und eine Fahne in seinen Tatzen hält, und dieses ganze verrückte, lebendige Ensemble hat auch noch ein Glockenspiel.“ Beschrieben werden die aufeinanderfolgenden Etagen und zum Schluss das größte Glockenspiel Frankreichs. Die Geschichte des Belfrieds begann im Jahr 1391 mit seinem Bau. Der Glöckner Jehan Lourdel war der erste einer bis heute ununterbrochenen Linie von 35 Glockenspielern. Alle Viertelstunde ertönt ein Ritornell, und des werden regelmäßig Konzerte organisiert.

Services

  • Audioguides
  • Boutique